Altstadt-Buchhandlung Dichtung & Wahrheit
Ein Statement zum Schluß

Immer wieder Diskussionen mit Rechts-Randständigen. Menschen wie die AfD-Frontfrau Alice Weidel oder der unvergessene SPD-Rechtsausleger Thilo Sarrazin "dissen" bisweilen den niedergelassenen Buchhandel, weil die Kolleg:innen sich (aus ihrer Sicht) zuwenig für das Weidel´sche Buch einsetzen und es nicht in großen Stapeln ins Schaufenster packen...

Nun denn. In unserer Buchhandlung Dichtung & Wahrheit hat bisher noch niemand nach dem Weidel´schen Titel gefragt. Wäre also betriebswirtschaftlich blanker Unsinn gewesen, das Teil hier, wie von Frau Weidel gewünscht, ins Regal zu stellen. (Im übrigen bestimmt immer noch der einzelne Buchhändler über seinen Einkauf. Nicht die rechtsradikale AfD).

Bei uns im Laden haben wir dazu übrigens (bereits seit dem "ersten Sarrazin", also so seit 2010) eine Politik. Denn wir sind keine Zensoren. Wenn einer durchaus sowas lesen will, bestellen wir solche Titel, wie die von Weidel oder ihrem Kollegen Sarrazin, über Nacht.

Und den Gewinn, den unsere Buchhandlung dabei macht, reichen wir komplett weiter an die Seenotretter von Sea-Eye, damit der Publikation einen kleinen humanitären Nutzen abtrotzend.